Palliative Care

Palliative Care will die Lebensqualität von Patientinnen und Patienten mit einer lebensbedrohlichen Krankheit und jene ihrer Familien verbessern. Sie hat den ganzen Menschen im Blick, mit seinem Körper, seiner Psyche, seinen vielfältigen Bezügen und seiner Spiritualität. Damit ergeben sich Schnittstellen zum Engagement der Kirchen.

Viele Kirchen des Kirchenbundes setzen sich für Palliative Care ein. Sie tun dies beispielsweise über Seelsorgende in Spitälern und Heimen, über die Ausbildung und Begleitung von Freiwilligen, über Weiterbildungsangebote, über Beratung oder über inhaltliche und konzeptuelle Arbeit von eigenen Fachstellen. Auch der Kirchenbund setzt sich für Palliative Care ein.

Die Fachebene von Palliative Care ist heute abgedeckt durch die ökumenisch zusammengesetzte Fachgruppe Seelsorge bei palliative.ch. Die spezifisch reformierte Perspektive und die Vernetzung in den reformierten Kirchen zum Thema gehört zu den Aufgaben er Fachgruppe SEK „Palliative Care“ innerhalb der Konferenz Diakonie Schweiz.